Andacht Seite 2

 

Liebe Gemeinde,
noch ist September und noch gilt der Monatsspruch:
Gott lieben ist die allerschönste Weisheit.
Am 18. September haben wir uns voneinander verabschiedet.
Vielen Dank für eure lieben Worte, eure
Umarmungen und Wünsche.
Damit gestärkt gehe ich nun nach Flensburg.
Was möchte ich euch noch auf den Weg, der nun vor
euch liegt, mitgeben?
Das, was mir mit am Wichtigsten ist: liebt Gott, euch
selbst und euren Nächsten und ich bin überzeugt,
ihr werdet als Gemeinde gute nächste Schritte tun.
Weise werden und sein, das sind Reifeschritte, die es
sich lohnt zu gehen. Wie wird man weise?
Manche durch Krisen, andere durch Erfahrungen, manche
durch Leid. Jesus Sirach gibt einen weiteren Weg
mit: Gott lieben. Gott an die erste Stelle im Leben zu
stellen. Sich immer wieder zu hinterfragen, wie liebe ich
Gott und wie kann ich ihn lieben? Damit beginnen gute
Entscheidungen: liebe ich Gott mit dieser Entscheidung
oder nicht? Und damit fängt auch die Weisheit an.
Ich wünsche euch dieses Feuer für Gott. „Höre, Israel,
der HERR ist unser Gott, der HERR ist einer! Und
du sollst den HERRN, deinen Gott, lieb haben von
ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner
Kraft.“ (5. Mose 6,4-5). Gott geht mit und er sieht
euch und liebt euch!
Baut einander auf und seid gnädig miteinander, das
wünsche ich euch von Herzen für eure Zukunft und
euren Weg!
Eure Pastorin Svenja Erlach

 

 

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Miteinander Gemeinde bauen

Zu Erntedank bittet der Bund um Kollekten und Spenden zur Förderung verschiedener Arbeiten, darunter um Spenden an das Bundesopfer für die allgemeine Arbeit des BEFG. .

27.09.2022

Versöhnt leben – Versöhnung stiften

„Dass die Versöhnung mit Gott zum Versöhnungshandeln befähigt, ist sicherlich ein herausragender Gedanke der ‚Rechenschaft vom Glauben‘“, schreibt Pastor i.R. Frank Fornaçon..

17.09.2022

Zum Seitenanfang